Step_by_Step1

   Home Nach oben Inhalt   Kontakt / Impressum

 

 

Home
Nach oben

 

Hier einmal Schritt - für - Schritt die Bemalung eines Seitenteiles

1. Ausgangsmaterial:

mit 2-K-Epoxygrund weiß grundierte Aluminiumtafel,

Das Weiß der Grundierung mische ich mit hochwertigen lichtechten Pigmenten, dadurch ist ein vergilben der Flächen, die weiß stehen bleiben

ausgeschlossen.

anschließend mit 240er Schleifpapier geschliffen und nach gewaschen

  

2. Schritt: Vorzeichnung mittels Tageslichtprojektor, Vorlage Schwarz/weiß Foto, wobei ich das Original grundsätzlich abändere (hier im Beispiel das Gesicht)

 Als Farbe benutze ich ein mittleres Braun,

gemischt aus Magenta, Gelb und Blau. Als Werkzeug benutze ich hier die Airbrush Revolution von Harder & Starnbeck sowie eine Dekor/Z von SATA.

---Als Malfarbe verwende ich 2-K- Acryl- Basislack (Autolack) als Lasur-Effektlackfarben, deren Rezepturen ich selbst herstelle.

Die Grund/ Basismaterialien beziehe ich vom Hersteller LECHLER, Italien, von dem ich auch eine Mischbank stehen habe, die es mir ermöglicht,

jeden erdenklichen Farbton auszumischen, sei es als Grund, Decklack, Kunstharz, PVC-Planenfarben, Chemikalienbeständige Unterwasserfarbe ,

Bootsfarben, Dachplanenfarbe oder  auch für jede andere erdenkliche Anwendung. Da ich selbstverständlich Garantie auf meine Arbeiten gebe,

kommen nur ausgewählte Qualitätsmaterialien zum Einsatz. Und wenn doch einmal etwas "passiert" wird der Schaden schnell und unbürokratisch

beseitigt!---

      

Das colorieren der Flächen mit Lasurfarben ermöglicht es von Anfang an mit Hell/Dunkel Effekten zu arbeiten, da dar weiße Untergrund durchscheint.

je Öfter ich mit der Lasur über eine Fläche gehe, um so deckender und dunkler wird die Farbe. Hier am Beispiel der Jeans gut zu erkennen.

Die dunklen Partien male ich  mit einem Schattenton. Die Farbe Schwarz benutze ich nicht.

 

    

für die feineren Arbeiten benutze ich wieder die Evolution Air-Brush; hier beim Malen des Gesichtes.

Als Farben benutze ich auch hier Lasuren in verschiedenen Mischungen aus Gelb, Magenta (rot) blau sowie weiß.

     

nachdem die Figur soweit fertig gestellt ist, klebe ich sie mit Maskierfilm ab und bearbeite den Hintergrund.

zu erst klebe ich die Skyline ab und spritze mit dunklem Braun vor.

       

 

danach spritze ich Wasser und Himmel mit der Farben Blau, gelb und Magenta. Die Zwischentöne ergeben sich aus dem Übereinanderspritzen

der Lasuren ( rot und gelb gibt Orange), d.h. ich mische die Farben praktisch auf der Fläche.

Das Abkleben der Sterne geschieht Frei Hand. Nach dem Spritzen werden auch diese abgedeckt.

Danach werden die Fenster der Hochhäuser mittels Schablonen aufgespritzt und mit Lasur eingefärbt.

    

nachdem der Himmel mit den Wolken und ein paar Möwen fertig gestellt ist, werden noch ein paar "Blitzer" mittels Schablone aufgebracht.

Nach Fertigstellung des Hintergrundes wird das Schablonenpapier entfernt und die Skyline noch mit weißer Lasur vom Farbton her etwas abgeschwächt.

     

So sieht das nun bis auf die Umrandung fertige Seitenteil jetzt aus.

 

Der Zeitaufwand für mich betrug für dieses Teil ca. 2,5  Stunden was natürlich auch immer von den Motiven und den Feinheiten abhängt.

Die Größe der Motive ist daher zweitrangig. Aufwändig wird es immer bei sehr kleinen Motiven (Motorradtanks etc.).

Aufgrund der  Übung und Erfahrung -ich habe mehrere Hundert Geschäfte bemalt- ist es mir möglich auch große Geschäfte sehr

Preiswert (nicht billig) zu gestalten.

 

 

Hier stehe ich vor dem dazugehörigem Oberteil.

 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:   info(...)uwesiefert.de
Copyright © 2004-2010Atelier Siefert - Air-Brush-Studio
Stand: 14. Juli 2010